Home
Vliesfilter
Stützpunkthändler
Halterungsbecken
Baubeispiele
Referenzen
Unsere Koi
Unsere Anlage
Der Werdegang
Der Anfang
Die ewige Baustelle
Innenhälterung
Gartenpavillon
Tierärzte
Gästebuch
 Links
Impressum
 
   
 


Bauzeit  so ca. 5 Monate wenn man alle Veränderungen mit einrechnet !
Kosten für den gesamten Aufwand ohne Koibestand : ca. 10.500€

Koi,Japankoi,Koiteich,Koifilter,Teichbau,Filterbau,Goldfisch,Stör,BaoBio,Shop,Koishop,KoidreamshopDas Loch ist gebuddelt , der Steg steht schon und wir haben mit der Auskleidung mit PE-HD Platten begonnen .

Hier kann man sehr gut sehen das es sich wirklich um PE-HD Platten handelt .
Wir haben keine Folie verbaut. Die Plattenstärke bei diesem Teich beträgt 3mm.
Der Vorteil ist das hier auch wenn mal ein Stein in den Teich fällt oder sonst was , hier kein Loch in die Platten kommt. Frostbeständig , UV-beständig , fast so zu verlegen wie eine Folie.

Hier bin ich gerade am verschweißen der Platten !

Hier auch :-) Und wie man sieht kann man ohne Problem auf den Platten herumlaufen , es passiert nichts.

Nee was war das all eine Arbeit !

Hier lassen wir endlich Wasser in den Teich !
Jetzt kommt noch die Arbeit um den Teich und die sollte man nicht unterschätzen .

Hier ist schon viel fertig und man sieht unseren ersten Filter.
Heute können wir über dieses Teil echt nur noch lachen , da haben wir leider auf die falschen Berater gehört !

Hier haben wir auf einen OASE-Filter aufgerüstet und es ist eine zweite Pumpe dazugekommen , aber leider haben wir auch hier auf die falschen Berater gesetzt wie man bald sieht .

Die Koi sind da !!!! Endlich mal leben im Teich . Doch wie wir schnell merkten reicht der OASE-Filter nun nicht mehr aus :-(

Hier ist nun  der neue Filter  , schon hinter der Holzverkleidung mit UVC und Teichheizung.
Der Filter läuft heute noch . Ist zwar an der absoluten Grenze aber er läuft.
Und da alles so toll ist steht im Frühjahr 2005 der nächste Umbau an diesem Teich an.
Der Teich wird größer und bekommt einen größeren Filter.

Wie schon geschrieben Fortsetzung folgt !

Und hier wie versprochen die ersten Bilder vom Beginn des Umbaus.

Es ist geschafft ! Das Loch für das neue Teichbecken ist ausgehoben.
Hier beträgt die Tiefe jetzt ca. 1.6Meter.
Dies bringt ein zusätzliches Volumen von ca. 6500 Litern.
Der Übergang vom Alten zum neuen Teich ist ca. 1 Meter lang und hat eine Tiefe von ca.0.7 Meter.
 



Jetzt fehlt nur noch die PE-HD Auskleidung und dann geht es an den Umbau des Filters.
Dazu wird es hier natürlich auch bald Fotos geben .

Endlich geht es weiter. Erst mussten wir uns ein schönes Dach bauen ,   denn bei uns regnet es ab und zu auch mal.

Hier verlegen wir die HD-PE Platten und alles wird angeheftet und mit einem 4mm Schweissdraht vorgeschweisst.

Wir hoffen natürlich das unsere Futterspender alles richtig machen ! Nicht das wir plötzlich ohne Wasser hier rumdüddeln. :-)

Hier werden die einzelnen Platten geheftet!

Ich bin die Baustellenaufsicht und bis jetzt sieht das hier alles sehr gut aus. Eins sage ich euch mal direkt :           ,, Pause gibt es erst wenn das hier fertig ist" :-)

Hier kann man schön den Übergang vom alten Teich in den Anbau sehen. Alles ist mit einem 4mm Draht vorgeschweisst und dann auf Dichtigkeit geprüft. Erst danach wird alles mit einem Extruder nochmals verschweißt. Dies gibt der Schweissnaht zusätzlichen Halt und ein Aufbrechen ist so gut wie unmöglich.

Hier haben wir im Durchgang eine feste Pflanzinsel eingebaut. Dient auch gleichzeitig als Unterstand für die Koi , dann werden Sie beim Regen nicht ganz so nass :-)))

Hier nun das Becken bei der Wasserbefüllung. Der Übergang ist noch geschlossen, wir wollen das neue Wasser ja erst einfahren. Das neue Becken wird jetzt erst mal ca. 1 Woche mit dem alten Becken mittels Pumpe gekoppelt , dann nehmen wir die Wasserwerte  und wenn alles passt werden wir das Schott herausschneiden.  Die Plattenstärke im neuen Becken beträgt im Teichbereich 3mm und im Übergang 6mm. Das Wasservolumen hat sich durch den Anbau um 6500Liter auf 15000Liter erhöht.



Die Wasserwerte waren einfach nur TOP und wir haben den Durchgang geöffnet.
Der Stör war sofort begeistert und schwamm noch beim aufschneiden der alten Teichwand in das neue Becken. Die Koi hingegen sind , wie man das ja kennt , da etwas ängstlicher.
Sie schauen zwar mal rein in den Durchgang aber so richtig trauen sie sich dann doch nicht , eben typisch KOI :-)

Hier sind wir dabei den alten Steg abzureißen, dort soll auch eine Natursteinmauer hin.
Der nächste Schritt ist jetzt erst mal den alten Filterkasten abzubauen und den Filter vor auf den Steg zu ziehen.  Danach können wir endlich den neuen Filter an der Stelle ins Erdreich bringen wo jetzt der Holzfilterkasten auf dem Steg steht.



Naja so langsam nimmt das hier echt Formen an :-)

Es ist endlich geschafft , der neue Filter ist eingegraben und läuft schon über eine Pumpe mit. Im Vordergrund ist noch der alte Filter zu sehen. Wir lassen jetzt erst mal 4 Wochen beide zusammen laufen und hoffen das sich der neue Filter bis dahin schön mit Bakterien vollgesogen hat , damit wir endlich den alten Filter und den Rest des Stegs abbauen können.

Hier ist die neue Verrohung gut zu sehen. Wir haben hier nur PE-Rohre verarbeitet weil dies der Garant ist das hier durch Temperaturschwankungen  nicht kaputt gehen kann.
Das alles wird natürlich noch mit Holz und Natursteinen versteckt.

Hier kann man gut den aufgesetzten SiFi- Filter sehen. Wir haben bei diesem Filter ganz auf Bürsten verzichtet weil ein SiFi- Filter wartungsarmer ist und weil man mit einer SiFi- Patrone eine noch bessere Reinigung als mit Bürsten erzielt.

Dies wird mal die Ansicht auf den Teich werden wenn wir mal endlich fertig sind und uns auf der dann neue angelegten Terrasse auch mal in Ruhe einen Kaffee trinken können :-)

Das Innenleben des neuen Filters :
Gesamtfiltervolumen : 1350 Liter
Vorfilter      : SiFi-Patrone
1. Kammer : Japanmatte
2. Kammer : Japanmatte
3. Kammer : Aquarock gemischt mit BioBlocks

Das ist die SiFi- Patrone , hier sind auch zwei Sicherheitsüberläufe eingebaut. Sollte nun aus irgend einem Grund die SiFi - Patrone mal gänzlich verstopft sein läuft das Teichwasser direkt in die 1. Kammer des Filters.

Wie sagt man so schön : Langsam müht sich das Eichhörnchen !


Es ist fast geschafft. Der neue Filter läuft nun ohne den alten Filter. Es ist zwar, wie es ja zu erwarten war, der Nitritwert nach oben gegangen , aber das bekommen wir auch noch in den Griff. Entlich ist auch der Steg weg , nun fehlt hier nur noch die Natursteinmauer.



Die gesamte Technik ist hinter Bankirei verschwunden , sieht besser aus :-) und hält min.25 Jahre, wenn nicht sogar länger. der Kasten rechts wird irgend wann mal der Aufgang auf die Terrasse die wir auf dem Blockhausdach planen.

Hier haben wir endlich unsere Terrasse hinter dem Filter. Jetzt heißt es erst mal nur noch faulenzen und Koi beim schwimmen zuschauen :-)

Diesen Ausblick werden wir dann genießen wenn mal die Blockhausdachterrassen fertig ist.



Klein aber fein und hier haben wir den ganzen Tag Sonne, wer braucht da noch Urlaub :-)



Aber wie sagt man so schön : Ein Ende gibt es nie !

Endlich ist es geschafft, die Natursteinmauer steht und somit sind auch die letzten Spuren des Umbaus verschwunden. Nun heißt es wirklich erst mal nur noch Fische anschauen und dabei einen schönen Kaffee trinken :-)



Wenn wir es nicht besser wüßten dann würden wir mal behaupten das wir hier im Urlaub sind :-)